Schutzengel an Bord

Im täglichen Straßenverkehr entstehen häufig kritische Situation zwischen mehreren Fahrzeugen oder einem Auto und weiteren Verkehrsteilnehmern. Ein rasches Bremsen kann somit Leben retten. Doch was ist, wenn der Fahrer abgelenkt ist und zu spät reagiert?

Hier haben die Fahrzeughersteller Assistenzsysteme entwickelt, um bestmöglich zu unterstützen: AEB (Autonomous Emergency Braking), also die vollautomatische Notbremsung, hilft beispielsweise zunächst durch Früherkennen und Warnen bei einem potenziellen Zusammenstoß. Falls kein Eingriff durch den Fahrer erfolgt, bremst das System automatisch bis zum Stillstand.

Eine Orientierung beim Thema Fahrzeugsicherheit bietet das europäische Bewertungsprogramm für Neu-Fahrzeuge Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) mit ihrem Bewertungsschema. Vielen ist es seit Jahren ein Begriff dank der Sternewertung für die Sicherheit, die das Fahrzeug im Un-Fall bietet. Folgende Prüfszenarien wurden bereits in unserer Stadtumgebung und unsere weiteren Streckenelementen durchgeführt:

  • AEB City (50 km/h)
  • AEB Inter-Urban (80 km/h)
  • AEB Pedestrian (35 km/h at night)
  • AEB Pedestrian (40 km/h)
  • AEB Pedestrian (50 km/h)
  • AEB Cyclist (40 km/h)
  • AEB Cyclist (60 km/h)
  • Lane Support Systems

In diesem Video von Euro NCAP werden sie ab 02:00 min. ausführlich vorgestellt.

Tests in Aldenhoven zu Notbremsungen und auch zu Spurhalte-Assistenzsystemen verbessern somit die Sicherheit im Straßenverkehr für uns alle.

ATC - Aldenhoven Testing Center of
RWTH Aachen University GmbH
Industriepark Emil Mayrisch
52457 Aldenhoven
Deutschland

Telefon
+49 2464 9798310
Telefax
+49 2464 9798319
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!